Einwohnerzahl Euskirchen: 60.500 (2022) - Löschzüge: 5 - Standorte: 19 - Einsatzkräfte: 450

@feuerwehreuskirchen

 

Besuch von Freunden

Bereits zum dritten Mal nach 2015 (in Deutschland) und 2018 (in Frankreich) trafen sich die Jugendfeuerwehren der Partnerstädte Charleville-Mézières und Euskirchen, um ein Wochenende miteinander zu verbringen.

Vom 21. Juli bis 23. Juli 2023 waren unsere französischen Freunde wieder in Euskirchen zu Gast. Neue Freundschaften sind entstanden, bestehende Freundschaften wurden intensiviert.

Bei einem gemeinsamen Grillabend in der Jugendherberge in Bad Münstereifel stand der Freitag ganz im Zeichen des Kennenlernens der Jugendlichen und der neu hinzugekommen Betreuerinnen und Betreuer. Dank der Musik und einer Tischtennisplatte gelang das recht schnell.

Aufgrund der beiden großen Einsätze in Zülpich und Euskirchen musste der Ablaufplan am Samstag etwas abgeändert werden. Eine gemeinsame Übung musste dieses Mal leider ausfallen. Nichtsdestotrotz konnten wir unseren Gästen einen Einblick in die Gliederung der Feuerwehr und der Kinder- und Jugendfeuerwehr geben und ihnen unsere Feuerwache 4 vorstellen. Danach ging es zum Bummeln und Mittagessen in die Euskirchener Innenstadt.

Im Anschluss fuhren wir mit dem Bus einige Bereiche ab, die bei der Flut vor zwei Jahren stark betroffen waren. Unsere französischen Freunde zeigten sich wirklich sehr betroffen.Über einen kurzen Einkaufshalt in Bad Münstereifel (auch hier wurden die Flutschäden nochmals wahrgenommen) ging es dann zurück in die Jugendherberge, wo sich alle noch etwas „frisch machen“ konnten.

Die deutschen Teilnehmenden nutzen diese Zeit, um den zweiten gemeinsamen Abend vorzubereiten. Nachdem alle wieder vollzählig vereint waren, durften wir auch unseren stellvertretenden Leiter der Feuerwehr der Kreisstadt Euskirchen, Herrn Stadtbrandinspektor Smarsly und seine Ehefrau, begrüßen. Offensichtlich haben auch die Beiden den Abend genossen, denn sie blieben nach dem offiziellen Teil noch lange bei uns. Danke dafür, das hat uns sehr gefreut.

Nach dem kurzen offiziellen Teil, bei dem die Erinnerungsgeschenke gegenseitig ausgetauscht wurden, stellte sich einmal mehr heraus, wie wenig es braucht, um zwei Nationen - auch ohne gegenseitige Sprachkenntnisse - zusammen zu bringen. In diesem Fall genügten dazu ein Feuerwehrschlauch und neun Kegel. Es war ein super schöner Abend, den wir im Feuerwehrgerätehaus Dom-Esch verbringen durften. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön an die Löschgruppe Dom-Esch.

Am Sonntag war Geschichte angesagt. Eine Führung auf Vogelsang IP half den Teilnehmenden beider Nationen mit Sicherheit, die Geschichte und die damit verbundenen Wichtigkeit unserer Partnerschaft zu verstehen. Es folgte noch ein gemeinsames Mittagessen und ein Abschlussfoto vor der beeindruckenden Kulisse auf Vogelsang. Vor der Abfahrt stand noch der tränenreiche Abschied.

Wir bedanken uns bei Allen, die zu diesem wunderschönen Wochenende beigetragen haben.
Ein ganz besonderer Dank geht an die Jugendfeuerwehr Charleville-Mézières mit ihren Verantwortlichen Jaques und Yves. Merci beaucoup!

Ein großes Dankeschön geht an den Stadtfeuerwehrverband Euskirchen und die Löschgruppen der Feuerwehr der Kreisstadt Euskirchen, die uns dieses Erlebnis durch ihre Finanzspritzen erst ermöglicht haben. Danke dafür.

Nun heißt es nach vorne zu schauen und den vierten Besuch in Charleville-Mézières für das Jahr 2026 zu planen, damit es dann heißt

Zu Gast bei Freunden

Wir freuen uns schon sehr darauf.