Einwohnerzahl Euskirchen: 59.000 (2021) - Löschzüge: 5 - Standorte: 19 - Einsatzkräfte: 450

@feuerwehreuskirchen

 

Flächenbrand bei großer Trockenheit

Feuerwehr Euskirchen und Feuerwehr Zülpich löschen unter widrigsten Bedingungen Flächenbrand

Rund 64 Einsatzkräfte der Feuerwehr Euskirchen und Feuerwehr Zülpich bekämpften heute unter Extrembedingungen einen Brand auf einer Fläche von nahezu 31.000 m². Mit Unterstützung der Feuerwehr Zülpich konnten die Löscheinheiten der Hauptamtlichen Kräfte, des Tagesdienstes, der Löschzüge 1 und 2 sowie der Kameraden und Kameradinnen aus Enzen und des Einsatzleitwagens des Löschzuges 3 ein Übergreifen des Feuers auf einen nahen Wald verhindern und rasch unter Kontrolle bringen. 

Der um kurz nach 12 ausgelöste Alarm fasste das Brandgeschehen zunächst als einen Flächenbrand kleiner Größe in Wißkirchen zusammen. Schon auf der Anfahrt wurde von Seiten der Einsatzleitung eine Erhöhung der Alarmierung ausgelöst, da zu erkennen war, dass insbsondere mehr wasserführende Fahrzeuge benötigt würden. Im Zuge der Alarmierung wurde einen Drohneneinheit der Feuerwehr Hürth angefordert, welche half, die Löschmaßnahmen besser zu koordinieren. Scherwinde und die andauernde Trockenheit begünstigten zunächst ein Ausbreiten des Brandes. Die konzentrierten und in ihrer Breite wirksamen Löschangriffe sowie die Unterstützung des Landwirtes, welcher direkt die betroffenen Feldflächen grubberte, in Verbindung mit der Bereitstellung von 16.000 Litern Wasser durch einen weiteren Landwirt sorgten jedoch für eine zügige Eindämmung. 

Im Zuge der Löscharbeiten wurde die L 178 im betroffenen Bereich von der Polizei komplett gesperrt.

Gegen 14 Uhr konnte die Feuerwehr ihre Maßnahmen zurücknehmen.