Einwohnerzahl Euskirchen: 60.500 (2022) - Löschzüge: 5 - Standorte: 19 - Einsatzkräfte: 450

@feuerwehreuskirchen

 

Landesweiter Probealarm am 09.03.2023 - 11:00 Uhr

Auch Cell-Broadcast wird mit erprobt

Regelmäßig am zweiten Donnerstag der Monate März und September findet ein landesweiter Probealarm statt. Am 09.03.2023 ist es wieder soweit - um 11:00 Uhr ertönen die Sirenen im Stadtgebiet. Auch das Warnmittel Cell-Broadcast wird getestet.

Bei Auffälligkeiten im Zusammenhang mit dem Probealarm bittet die Feuerwehr Euskirchen um Mitteilung an sirenenwarnung@feuerwehr-euskirchen.de.

Den Flyer zum Thema "Warnung der Bevölkerung im Stadtgebiet Euskirchen finden Sie im Bereich "Service; Downloads".

Was bedeuten die Warntöne?

Hinweis: Ein Sirenenalarm ist als Gefahrenwarnung zu verstehen, verbunden mit der Aufforderung einen lokalen Radiosender einzuschalten bzw. auf Durchsagen der Feuerwehr zu achten.

 

Cell-Broadcast

Der neue Warnkanal dient der Warnung von Menschen in einem bestimmten Bereich. Über das Mobilfunknetz wird eine Textnachricht an alle empfangsfähigen Mobiltelefone verschickt, die im betroffenen Bereich in das Mobilfunknetz eingewählt sind. Die eingehende Textnachricht erzeugt einen lauten Ton, damit die Wahrnehmung unmittelbar erfolgt. Für den Empfang wird keine App benötigt und somit ist auch keine Registrierung erforderlich. Das Medium Cell-Broadcast ermöglicht eine gezielte und anonymisierte Warnung.

Über die technischen Voraussetzungen und empfangsfähigen Geräte informiert das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) auf seiner Homepage

 

Warn-Apps

Die Warn-Apps NINA und KATWARN warnen und informieren gleichzeitig. Die über das Modulare Warn-System des Bundes (MoWaS) gesammelten Informationen werden beispielsweise über die örtlichen Leitstellen an die Apps übermittelt. NINA wurde vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) entwickelt und gibt Warnungen mit nationaler Bedeutung an die Nutzer weiter. KATWARN wurde vom Frauenhofer-Institut entwickelt und ist eine regionale Warn-App.

Die Apps müssen, damit eine Warnung auf Ihrem Smartphone eingehen kann, zunächst installiert und in wenigen Schritten eingerichtet werden. Neben der reinen Warnung werden über Warn-Apps auch weitere Informationen zu bestehenden Gefahren übermittelt.