Menu
Sturmtief "Sabine"

Die Feuerwehr Euskirchen hat die Maßnahmen zur Erhöhung der Einsatzbereitschaft im Zusammenhang mit dem Sturmtief "Sabine" zurückgefahren. Bis 07:30 Uhr hat die Feuerwehr Euskirchen rund 40 Einsätze im Stadtgebiet abgearbeitet. Derzeit rücken die Kameradinnen und Kameraden zu kleineren Einsätzen im Rahmen von Sturmschadenbeseitigungsarbeiten aus.

Alles in allem trafen die Maßnahmen der Feuerwehr auf eine positive Resonanz in der Bevölkerung. Anwohner bedankten sich beispielsweise für das Engagement der Einsatzkräfte in der Nacht, indem sie Kuchen den Wehrleuten reichten.


 

Bild: photoupload/reports/image0.jpeg

Die Feuerwehr Euskirchen bedankt sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für die Bereitschaft, für den Schutz der Bevölkerung da gewesen zu sein. Dieses Engagement, welches viele Einsatzkräfte im Rahmen des Ehrenamtes tatkräftig zeigen, hat einen unschätzbar hohen Stellenwert für die Gefahrenabwehr.

Weiterhin ist bei der derzeitigen Wetterlage mit Gefahren durch herabfallende Äste bzw. umstürzende Bäume zu rechnen.

 

Geschrieben von Pressebeauftragter Feuerwehr Euskirchen - Daniel Schwarz am Sonntag 9. Februar 2020