Menu
Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr LZ5

Alle zwei Jahre veranstaltet die Jugendfeuerwehr LZ 5 einen Berufsfeuerwehrtag (BF-Tag).

Bild: photoupload/reports/14.jpg

Alle zwei Jahre veranstaltet die Jugendfeuerwehr LZ 5 einen Berufsfeuerwehrtag (BF-Tag).

In diesem Jahr fand der BF-Tag vom 23.-24.06.2018 im Gerätehaus der Löschgruppe Großbüllesheim statt.

24 Stunden Dienst, durchgeplant mit Wachaufgaben und natürlich auch ungeplanten Einsätzen (vorbereitete Übungen) standen auf dem Plan.

Zum Dienstbeginn am Samstag, gegen 13:30 Uhr, lies Jugendsprecher Jonas die Mannschaft antreten und sprach die wichtigsten Dinge mit ihnen ab (Dienstplan, Wachaufgaben, Fahrzeugeinteilung etc.). Anschließend ging es zur Fahrzeugübernahme, wo alle Gerätschaften auf ihre Einsatzfähigkeit geprüft wurden. Um 14:00Uhr konnte Jonas die Berufsfeuerwehr Euskirchen, LZ 5, einsatzbereit melden. Es dauerte auch nicht lange, bis in der fiktiven Leitstelle das erste Mal das Notfalltelefon klingelte: „BMA-Alarm-Firma Zimmermann“ schallte es durch den Alarmgong. Zügig machten sich alle auf den Weg zu den Einsatzfahrzeugen. Am Einsatzort angekommen stelle sich eine kleine Rauchentwicklung, verursacht durch ein Lagerfeuer, heraus. Die Angriffstrupps löschten das Feuer zügig und der Zugführer Jamal konnte anschließend die Rückmeldung „Feuer aus“ an den ELW 1 melden.  

Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz, sodass es kurze Zeit später zum nächsten Einsatz ging: „Tierrettung/ Schaaf in Notlage“.

Auch diese Lage arbeiteten die Jugendlichen schnell ab, bevor es um 16:30 Uhr zum Theorie- und Praxisunterricht ging. Thema war „Technische Hilfeleistung“. Wir erlernten was technische Hilfeleistung bedeutet und wie man die gängigsten Szenarien bewältigen kann.

Diese Unterrichtseinheit wurde allerdings kurz vor Ende durch einen Einsatz unterbrochen und die Jugendlichen rückten zu einem Wohnungsbrand mit vermissten Personen aus.

Zum Glück wurde es anschließend etwas ruhiger, sodass man in aller Ruhe Essen und das spannende WM Deutschlandspiel verfolgen konnte. Gegen 22:00Uhr wurden die Jugendlichen dann noch zu einem Containerbrand und gegen 23 Uhr zu einem kleinen VU alarmiert.

Die Nacht verlief anschließend ebenfalls ruhig. Gegen 07:00Uhr ging dann allerdings erneut der Wachgong und man rückte zur Unterstützung des Rettungsdienstes an den Sportplatz Großbüllesheim aus.

Gegen 10:00Uhr erfolgte dann der letzte Einsatz. Schwerer Verkehrsunfall, mehrere verletzte Personen. Bereits während der Anfahrt machte sich der Zugführer die ersten Gedanken über den Einsatzablauf. Nach ca. 45 Minuten war auch dieser Einsatz abgearbeitet und der Zugführer konnte den Löschzug einsatzbereit auf dem Weg zur Wache melden.

Anschließend empfingen die Jugendlichen ihre Eltern zum traditionellen Elternnachmittag, wo sie ihr Können, bei einer kleinen Schauübung, nochmals unter Beweis stellten.

Nach 24 Stunden, 7 Einsätzen und vielen Eindrücken konnten wir die Jugendlichen erschöpft, aber glücklich, in die Hände ihrer Eltern übergeben.

Wir wollen uns ganz herzlichst beim Übungsteam für die tolle Vorbereitung bedanken und freuen uns jetzt schon auf den nächsten BF-Tag mit euch. Ebenfalls ein Dank an die LG Großbüllesheim für die Bereitstellung des Gerätehauses. VIELEN DANK!

Geschrieben von Daniel Heinz und Daniel Pöthmann - Löschzug 5 am Dienstag 26. Juni 2018

Weitere Bilder zum Bericht: