Menu
Von Herzen Gutes tun

In diesen Zeiten stechen die positiveren Nachrichten eher weniger hervor, sodass die guten Dinge und Taten schnell nur als Randerscheinungen wahrgenommen werden. Und doch sind es gerade die Geschichten, in denen Menschen für Menschen handeln, die am meisten bewegen.

Gehandelt hat die Jugendfeuerwehr des Löschzuges 2, als sie im Dezember des letzten Jahres selbstgeschlagene Weihnachtsbäume verkauft hat. Ein Teil der Einnahmen, so war es von vornherein geplant, sollte einem guten Zweck zugutekommen.

Bild: photoupload/reports/1582714718_20200130-170844.jpg

Die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr des Löschzuges 2 waren sich schnell darüber einig geworden, dass es besonders schön wäre, wenn sie anderen Kindern, die Hilfe benötigen, Gutes tun könnten. So überreichten sie Ende letzten Monats die stattliche Summe von 160 € an den Deutschen Kinderschutzbund e. V. Euskirchen.

In Vertretung für den Vorstand des Deutschen Kinderschutzbundes e. V. Euskirchen nahm Frau Könen - Krolos den Scheck entgegen. Das Geld, so erfuhren die fragenden Jugendfeuerwehrkinder, käme beispielsweise Kindern in Pflegefamilien zugute, damit diese in den Ferien an Erlebnisfreizeiten teilnehmen können. Im Kern geht es darum, dass Kindern durch diese finanzielle Unterstützung der Besuch eines Kletterwaldes oder aber die Teilnahme an einer Kunstaktion ermöglicht wird.

Frau Könen - Krolos überraschte die anwesenden Jugendfeuerwehrkameradinnen und - kameraden mit einer kleinen finanziellen Aufmerksamkeit für das kommende Angrillen der Jugendfeuerwehr des Löschzuges 2.  

Die Würstchen werden sich die derzeit 14 Kinder und Jugendlichen und ihre sieben Betreuerinnen und Betreuer sicher gut schmecken lassen. Jeden zweiten Mittwoch in den geraden Kalenderwochen treffen sich die jungen Feuerwehrbegeisterten mit ihrem Ausbilderteam zu Übungen, Aktionen und Unternehmungen. Über Verstärkung würde sich die Jegendfeuerwehr des Löschzuges 2 freuen. Interessierte Kinder und ihre Eltern können sich an den genannten Tagen um 17:45 Uhr an den jeweiligen Gerätehäusern in Wißkirchen, Euenheim, Elsig und Frauenberg einfinden.

Geschrieben von Pressebetreuer - Daniel Schwarz am Mittwoch 26. Februar 2020

Weitere Bilder zum Bericht: