Menu
Die Wehrleitung sagt Danke!

Die Leitung der Feuerwehr Euskirchen bedankt sich mit einem Schreiben bei den Hilfsorganisationen sowie Helferinnen und Helfern, die bei der Bewältigung der Flutkatastrophe unerstützt haben.

Bild: photoupload/reports/bild-flutkatastrophe-2021.jpg

Dankesschreiben Flutkatastrophe 14.07.2021

"Liebe Kameradinnen und Kameraden der Hilfsorganisationen,

liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

unsere Region, die Nordeifel und viele Orte an der Ahr wurden vor nunmehr gut sieben Wochen von einer unfassbaren Katastrophe heimgesucht. Dies hat niemand von uns auch nur im Entferntesten ahnen können.

Wenn wir von einer schier unfassbaren Tragödie von gewaltigem Ausmaß sprechen, die uns noch lange beschäftigen wird, ist dies nicht übertrieben.

Nicht nur unsere eigene Feuerwehr war mit allen Einheiten im unermüdlichen Dauereinsatz, sondern Hilfsorganisationen und Unterstützer aus allen Regionen des Landes. Daher wollen wir uns mit diesem Schreiben an alle Helferinnen und Helfer wenden, die wir persönlich nicht erreichen konnten.

Die Unterstützung und Teilnahme der Hilfsorganisationen und Unterstützer aus dem gesamten Bundesgebiet ist nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger überwältigend, sondern auch für uns als Leitung der Feuerwehr Euskirchen. Dieses Ausmaß der Solidarität ist einzigartig und ein wichtiges Zeichen. Bei allem Entsetzen über diese Katastrophe, ihre weitreichenden Folgen und bei all der Trauer um so viele Menschen, ist es ein Trost zu sehen, dass die Menschen in diesem Land zusammenstehen.

Was hier von allen Einsatzkräften und Helfern abverlangt wurde, übersteigt so manches Vorstellungsvermögen und ist alles andere als selbstverständlich.

Alle leisteten Unglaubliches und es fällt uns nicht leicht, hierfür die richtigen Worte zu finden. Gemeinsam gingen wir an unsere physischen, aber auch psychischen Grenzen.

Hierfür möchten wir allen Mitgliedern der Hilfsorganisationen und allen Helferinnen und Helfern von Herzen unser Dankeschön und unseren Respekt aussprechen. Unser Dank gilt gleichermaßen auch allen Angehörigen, die den Einsatz unter privaten Umständen überhaupt erst möglich gemacht haben."

Die Leitung der Feuerwehr Euskirchen

Alexander Berger                                                           Thomas Smarsly                                                       Markus Neuburg

Geschrieben von AK-Öffentlichkeitsarbeit - Redaktion am Dienstag 14. September 2021