Menu
Zum Ausscheiden Johannes Wincklers als Erster Beigeordneter der Stadt Euskirchen

Das Jahr 2020 hat für die Feuerwehr Euskirchen eine Vielzahl von Veränderungen mit sich gebracht und wird es auch kurz vor Jahresende weiter für sie parat halten. So wird sich die Feuerwehr Euskirchen mit dem heutigen Montag von ihrem zuständigen Dezernenten Johannes Winckler verabschieden müssen. Als erster Beigeordneter der Stadt Euskirchen verrichtet er heute seinen letzten Diensttag und scheidet mit Wirkung zum 31.12.2020 aus diesem Amt aus.

Bild: photoupload/reports/1608567578_131929043-306518580709624-5756605511262290015-n.jpg

Seit 2013 hat Herr Winckler die Feuerwehr nicht nur begleitet, vielmehr ist er Ansprechpartner mit einem offenen Ohr für die Belange der Wehrleute gewesen und hat sich für diese wahrlich ins Zeug gelegt. In seine Amtszeit fiel der Neubau der Feuerwache Euskirchen, den er maßgeblich auf den Weg brachte und leidenschaftlich vorantrieb. Mit Herzblut forcierte er die Entwicklung eines städtischen Krisenstabes in dessen Zusammensetzung die Feuerwehr einen nicht unwesentlichen Teil beiträgt. Bei all dem hat er stets die Bürgerinnen und Bürger der Kreisstadt Euskirchen im Blick gehabt, die erheblich von einer breit aufgestellten und einer sich immer weiter professionalisierenden leistungsstarken Feuerwehr profitieren.

Dabei interessierte sich Johannes Winckler stets für „seine“ Wehrfrauen und Wehrmänner und zeigte häufig Präsens an Einsatzstellen und auf Veranstaltungen der Feuerwehr.

Seinen Worten über seine Verbundenheit zur Feuerwehr folgte vor wenigen Wochen die überraschende Ankündigung, dass er als aktives ehrenamtliches Mitglied der Einsatzabteilung der Feuerwehr Euskirchen ab sofort in der Löschgruppe Flamersheim seinen Dienst am Bürger weiter wahrnimmt.  

Dies ist ein starkes Zeichen für das Ehrenamt Feuerwehr. Und so verliert die Feuerwehr Euskirchen keinen langjährigen Unterstützer und Weggefährten, sondern gewinnt einen Kameraden hinzu, für den die Feuerwehr Ehrensache und Herzensangelegenheit ist.

So danken wir als Feuerwehr dir, lieber Johannes, für all die Jahre als Dezernatsleiter und freuen uns, dich in unseren Reihen zu wissen.

            Allzeit - Gut Schlauch und bleib gesund!

Geschrieben von Pressebeauftragter Feuerwehr Euskirchen - Daniel Schwarz am Montag 21. Dezember 2020