Menu
Förderverein der Feuerwehr Lügde initiierte Spendenaktion

Bürgermeister Sacha Reichelt, der erste Beigeordnete Alfred Jaax sowie die Leitung der Feuerwehr Euskirchen nahmen am heutigen Tag den symbolischen Scheck des Fördervereins der Feuerwehr Lügde entgegen.

Bild: photoupload/reports/pressefoto.jpg

Nachdem in Euskirchen eingesetzte Einsatzkräfte aus Lügde von den Folgen der Hochwasserkatastrophe in ihrer Heimatstadt erzählten, entschied sich der Förderverein zunächst dazu, einen Sachspendenaufruf zu starten. Der Zulauf sei überwältigend gewesen. So kamen an drei Sammelstellen außerordentlich viele Hilfsgüter zusammen. Aufgrund begrenzter Lagermöglichkeiten wurden kurzerhand Fahrzeuge über Nacht draußen geparkt und die Hilfsgüter in einer nächtlichen Aktion sortiert. In den Folgetagen wurden diese mit mehreren Fahrzeugen nach Euskirchen gebracht.

Neben den zahlreichen Sachspenden wurden dem Förderverein auch Bargeldspenden zugeleitet. Dieser Umstand war der Startschuss für die Geldsammelaktion, die in der Region regen Anklang fand. Eine Tankstelle spendete die Einnahmen aus Autowäschen eines gesamten Wochenendes. Die Aktion wurde durch eine ansässige Werbeagentur auf eigene Kosten mit Flyern beworben. Die Sparkasse stellte Sparschweine in verschiedenen Geschäften zur Verfügung. Auch der Bürgermeister bewarb die Aktion gemeinsam mit Lügde Marketing in den sozialen Medien. Ferner wurde durch Lügde Marketing ein Benefizkonzert mit einer örtlichen Band organisiert.

Insgesamt kamen bei der Aktion über 20.000 Euro Spenden zusammen. Hierfür bedankt sich der Stadtfeuerwehrverband der Feuerwehr Euskirchen recht herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern für die überwältigende Solidarität und Unterstützung. Die Spenden werden zur Beseitigung der Flutfolgen sowie zum Zwecke der Förderung der Kinder- und Jugendfeuerwehr genutzt.

Geschrieben von AK - Öffentlichkeitsarbeit - Redaktion am Dienstag 21. Dezember 2021