Menu
Feuerwehr Euskirchen Löschgruppe Kuchenheim beschafft öffentlich zugänglichen Defibrillator (AED)

Wenn das Herz eines Menschen aufhört zu schlagen, geht es um jede Sekunde. In knapp 200 Fällen pro Jahr rückt der Rettungsdienst im Kreis Euskirchen zu solchen Herz-Kreislauf-Stillständen aus. Um Leben zu retten und um die Zeit bis zum Eintreffen eines Notarztes zu überbrücken, wurde von der Feuerwehr Euskirchen Löschgruppe Kuchenheim aus Spendengeldern ein 24/7 zugänglicher AED (Automatisierter externer Defibrillator) beschafft und vor dem Feuerwehrgerätehaus in Kuchenheim angebracht. Dieser ist in einer beheizten und alarmgesicherten Box installiert, um den AED auch im Ernstfall jederzeit einsatzbereit zu halten. Natürlich ist auch die regelmäßige Wartung und Instandsetzung nach Einsätzen dank der Unterstützung eines Feuerwehrkameraden und des Vereins www.lebensretter-eu.de sichergestellt.

Bild: photoupload/reports/aed-foto2.jpg

AEDs sind wegen ihrer Bau- und Funktionsweise besonders für Erste-Hilfe-Maßnahmen in ihrer Handhabung für Laien geeignet, sodass dieses Gerät in einem Notfall durch jeden geholt und bedient werden kann, ohne dass eine vorherige Einweisung stattgefunden hat.

Scheuen Sie sich also nicht, in einem Notfall das öffentlich zugängliche AED-Gerät am Feuerwehrhaus zu holen. Werden Sie zum Lebensretter!

Bei Fragen zu dem AED-Gerät stehen die Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppe Kuchenheim gerne zur Verfügung.

Die Löschgruppe Kuchenheim bedankt sich an dieser Stelle auch nochmal bei den Spendern und hofft mit dieser Maßnahme das Leben der Menschen in Kuchenheim noch sicherer zu machen.

Ihre Feuerwehr Euskirchen Löschgruppe Kuchenheim

Geschrieben von Pressebetreuer Feuerwehr Euskirchen - Daniel Schwarz am Montag 10. Januar 2022

Weitere Bilder zum Bericht: