Menu
Führungskräfteseminar am 21. März: Vegetationsbrände

Vor allem im Frühjahr fordern Flächenbrände den Einsatz der Feuerwehren im Kreis Euskirchen. Wie schnell ein solcher Brand außer Kontrolle geraten kann, zeigte sich 2017 im Naherholungsgebiet „Altus-Knipp“ bei Mechernich. Dort kam es begünstigt durch Wind und eine steile Hanglage ­zu einem ausgedehnten Waldbrand. Angesichts des Klimawandels und der Hitzerekorde, die sich von Jahr zu Jahr zu übertrumpfen scheinen, dürften Vegetationsbrände auch künftig die Feuerwehren auf den Plan rufen.

Bild: photoupload/reports/1580560238_image.png

Der Fachbereich Aus- und Fortbildung des Kreisfeuerwehrverbandes bietet daher für Führungskräfte der Feuerwehren ab Brandmeisterqualifikation (F3) am 21. März 2020 ein Seminar zu diesem Thema an. Als Dozent konnte Branddirektor Dr. Ulrich Cimolino von der Berufsfeuerwehr Düsseldorf gewonnen werden, der seit 2018 die „Stabsstelle für klimawandelbedingte Großereignisse und Zusammenarbeit mit Wissenschaft und Forschung“ leitet.

Die wesentlichen Seminarinhalte sind:

- Grundlagen (Risiken in Deutschland und in NRW,  auch NRW ist Waldbrandland in Deutschland)

- Taktik: Grundsätzliches Vorgehen, vermeidbare Fehler, Zusammenwirken aller Beteiligten inkl. Polizei (in NRW ab 2020 mit eigenen Außenlastbehältern), Bundespolizei, Bundeswehr, THW, privaten (Maschinen-)Betreibern etc.

- Technik: Richtige und falsche PSA, Basisinfos zur Fahrzeugtechnik für die Vegetationsbrandbekämpfung, Zusatzbeladungssatz Waldbrand

- strategische Ergänzung: Abteilung bzw. Bereitschaft in NRW als Basis für den Aufbau funktioneller Waldbrandeinheiten - bis hin in den europäischen Bereich

Seminar:

Das rund vierstündige Seminar findet am Samstag, den 21. März 2020 ab 9 Uhr im Sitzungssaal der Kreisverwaltung in Euskirchen statt. Es werden Getränke und ein Imbiss gereicht.

Zielgruppe der Fortbildung sind Führungskräfte an einschl. Gruppenführerqualifikation (F3). Die Teilnahme erfolgt in Dienstkleidung

Anmeldung:

Die Anmeldung ist ab sofort über die Ausbildungsbeauftragten der Stadt- und Gemeindefeuerwehren auf dem Dienstweg möglich. Anmeldeschluss ist der 9. März 2020.

(Oliver Geschwind, Geschäftsführer KFV)

Geschrieben von KFV Euskirchen - Redaktion am Samstag 1. Februar 2020