Menu
Gefahrgut: Ausbildungszug der Deutschen Bahn

Feuerwehrleute und Angehörige des Technischen Hilfswerks wurden im Laufe der Woche praxisnah am Ausbildungszug der Deutschen Bahn geschult. Es galt das Wissen zu gefährlichen Stoffen und Gütern zu vertiefen und Leckagen abzudichten.

Bild: photoupload/reports/img-0899.jpeg

Täglich werden große Mengen Gefahrgut transportiert. Neben der Straße ist die Schiene ein gefragtes Transportmittel. Um auf einen Gefahrgutunfall auf der Schiene vorbereitet zu sein, müssen die Rettungskärfte mit den Besonderheiten der Bahn vertraut sein. Die Deutsche Bahn untersützt mit dem Ausbildungszug Gefahrgut die Weiterbildung der Feuerwehren und weiterer Hilfsorganisationen. 

Der ABC-Zug der Feuerwehr Euskirchen nahm gemeinsam mit Kameraden des THW Ortsverband Euskirchen an der Ausbildung teil.

Im dreiteiligen Programm wurden die theoretischen Grundlagen aufgefrischt und der Aufbau sowie die Wirkungsweise von Amaturen an einem begehbaren Kesselwagen verdeutlicht. Den Abschluss bildeten praktische Übungen. Ein eigens vorbereiteter Kesselwagen hatte neun verschiedene Leckagen - Löcher oder Risse. Mit Wasser wurder der austretende Stoff simuliert und es galt geeignete Auffang- oder Abdichtmethoden anzuwenden.

Solche speziellen Weiterbildungen sowie regelmäßige Übungen erhalten die Qualifikation der Einsatzkräfte.  Hohe Sicherheitsstandards sorgen für niedrige Unfallzahlen, die Rettungskräfte sind trotzdem auf den Ernstfall vorbereitet und können Gefahren gezielt abwehren.

Geschrieben von Tim Simons - ABC Zug Kreisstadt Euskirchen am Freitag 17. Mai 2019

Weitere Bilder zum Bericht: