Menu
Löschgruppe Weidesheim übt die Menschenrettung über Steckleiter

Die Löschgruppe Weidesheim übt die Menschenrettung über Steckleiter sowie die Einweisung in die neuen Digitalfunkgeräte.

Bild: photoupload/reports/img-20180306-wa0022.jpg

Löschgruppe Weidesheim übt die Menschenrettung über Steckleiter

Nach den ersten theoretischen Übungsabenden,  ging es am Dienstag zu dem ersten praktischen Übungsdienst im Jahre 2018 für die Löschgruppe Weidesheim auf die Feuerwache in Euskirchen.

Hier wurde erst noch einmal eine kurze Fahrzeug- und Gerätekunde durchgeführt bevor es in die erste Übung ging.

Angenommen wurde dort ein Wohnungsbrand mit einer zu rettenden Person an einem Fenster.

Die Kräfte der Löschgruppe Weidesheim bereiteten eine Rettung der Person mittels 4-teiliger Steckleiter vor und bauten die Angriffsleitung für den vorgehenden Trupp auf.

Nach Abschluss der Übung wurden die ganzen Tätigkeiten Schritt für Schritt besprochen, durch jedes Mitglied  noch einmal das korrekte Übersteigen von der Steckleiter in ein geöffnetes Fenster geübt und diverse Möglichkeiten zum Verlegen einer Schlauchreserve im Gebäude angesprochen.

Zum Abschluss der Übung wurde durch die hauptamtlichen Kräfte, die auch in der Löschgruppe Weidesheim aktiv sind, die Vorgehensweise erklärt die beim Tauschen verbrauchter und verschmutzter Einsatzmaterialien zu beachten sind.

Im Gerätehaus wurden die Mitglieder noch in die neunen Digitalfunkgeräte eingewiesen, die nach und nach in die Fahrzeuge der Feuerwehr Euskirchen eingebaut werden und somit die analoge Funktechnik in kürze ablöst.

Im Anschluss wurden durch den Löschgruppenführer BI Stefan Körbitz, stellvertretend für den Wehrleiter, noch die an der Jahreshauptversammlung fehlenden Mitglieder befördert.

Geschrieben von Löschgruppe 54 Weidesheim am Dienstag 6. März 2018

Weitere Bilder zum Bericht: