Menu
Seminar mit der Deutschen Bahn AG

Ein Bericht des Kreisfeuerwehrverbandes Euskirchen:

20 Feuerwehrangehörige der Stadt Bad Münstereifel und der Kreisstadt Euskirchen nahmen am Samstag an einer von der Löschgruppe Arloff organisierten Fortbildung zum Thema Notfallmanagementsystem der Deutschen Bahn AG teil.

Bild: photoupload/reports/kfvbahnseminar.jpg

Der Anfang machte hierbei ein Vortrag des Notfallmanagers H. Miesen, der für den Bereich Bad Münstereifel und Euskirchen zuständig ist. In seinem Vortrag ging er auf die rechtlichen Voraussetzungen, das Notfallmanagement im Allgemeinen sowie auf die Gefahren, die im Gleisbereich auftreten können, ein. Weiterhin wurden den Teilnehmern dann die Grundzüge beim Einsatz am Schadensort, die örtliche Vorbereitung die getroffen werden können und die Einsatzvorplanung näher gebracht. Auch die Zusammenarbeit zwischen Einsatzleitung und Notfallmanager wurde ausgiebig beleuchtet.

Im zweiten Punkt wurden den Teilnehmer durch. H. Becker von der DB Regio die Triebfahrzeuge, die auf der Eifelstrecke und auf der Strecke Bonn-Euskirchen-Bad Münstereifel eingesetzt werden, vorgestellt. Dabei wurde sehr viel Wissenswerte über die Triebfahrzeuge, u. a. zum gewaltfreien Zutritt ins Fahrzeug, die Gefahren die von solch einem Fahrzeug ausgehen und der Aufbau und Zusammensetzung näher gebracht.

Zum Abschluss wurden die zuvor erworbenen Kenntnisse bezüglich der Triebfahrzeuge an zwei Triebwagen im Bahnhof Euskirchen durch H. Becker und zwei weiteren Kollegen der DB Regio an Hand von Praxisbeispielen noch näher erläutert. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass diese Fortbildung durch die Deutsche Bahn und DB Regio sehr informativ war und für den hoffentlich nie eintretenden Einsatzfall wertvolle Ergebnisse lieferte.

(Bild- und Textquelle: http://www.kreisfeuerwehrverband-euskirchen.de/)

Geschrieben von Redaktion am Freitag 16. Juni 2017