Menu
Technischer Hilfeleistungseinsatz B56 Bahnübergang Kuchenheim

Am Mittwoch wurden mehrere Einheiten der Feuerwehr Kreisstadt Euskirchen um 13:39 Uhr zu einem H3-Einsatz VU Pklemmt nach Kuchenheim auf die B56 alarmiert.
Nach dem Eintreffen der ersten beiden Einheiten konnte nach der Erkundung zeitnah Entwarnung gegeben werden, da keine Person mehr eingeklemmt war.
Dadurch konnten die noch auf der Anfahrt befindlichen Kräfte den Einsatz abbrechen.
Auf Höhe des Abzweiges nach Odendorf ist es zu einem Verkehrsunfall zwischen 2 PKWs gekommen. Ein LKW war am Unfallhergang ebenfalls beteiligt.
Die Löschgruppen aus Kuchenheim und Weidesheim übernahmen die Maßnahmen seitens des Feuerwehr.

Bild: photoupload/reports/1608809148_photo-2020-12-23-18-18-36v.jpg

Beide Fahrzeugführer wurden durch die Feuerwehr bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Im weiteren Verlauf wurde der Rettungsdienst durch die Feuerwehr bei der Versorgung der Verletzten unterstützt.
Desweiteren wurden die üblichen Maßnahmen der Feuerwehr bei Verkehrsunfällen durchgeführt.
Nachdem die Unfallaufnahme durch die Polizei abgeschlossen wurde, konnten beide Fahrzeuge abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt werden.
Um den beteiligten LKW wieder fahrtüchtig zu bekommen, wurde am Auflieger eine technische Hilfeleistung mittels hydraulischem Rettungsgerät durchgeführt.
Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen
Gegen 15 Uhr konnte die B56 wieder freigegeben werden und die Löschgruppen Kuchenheim und Weidesheim den Einsatz beenden.

Geschrieben von Stefan Körbitz - Löschgruppe 54 Weidesheim am Donnerstag 24. Dezember 2020