Menu
Übung HaK zusammen mit den Tagesalarmkräften

Übung der hauptamtlichen Kräfte zusammen mit den Tagesalarmkräften am 01.06.2017

Bild: photoupload/reports/1496413376_dscn2639.jpg

Am Donnerstag, den 01.06.2017 fand eine Übung der Tagesalarmkräfte zusammen mit den hauptamtlichen Kräften der Feuerwehr Euskirchen statt. Das Ziel dieser Übung war die Zusammenarbeit zu optimieren. Thema der Übung war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

Zum Anfang der Übung wurden die Sicherheitsregeln und die Unfallverhütungsvorschriften gemeinsam erläutert, z.B. die 30, 60, 90 Regel, die den Mindestabstand zu den verschiedenen Airbags vorgibt. Im weiteren Verlauf legten wir die Arbeitszone durch einen gelben Schlauch fest (5-10 Meter Radius um das verunfallte KFZ).

Die eigentliche Übung begann mit der Errichtung der Geräteablage, auf der sich z.B. Hydraulische Rettungsgeräte, Unterbau-/ Stabilisierungsmaterial und weitere technische Hilfsmittel befinden.

Parallel wurden zum einen zwei unabhängige Löschmittel bereitgestellt (in dem Fall ABC Pulverlöscher und Wasser) und zum anderen mit dem Unterbauen und Stabilisieren des Fahrzeuges begonnen, welches Erschütterungen und das Wegrollen vermeiden soll.

Um eine Versorgungsöffnung zu schaffen klebten wir gemeinsam das Einscheibensicherheitsglas eines hinteren Fensters ab und zerstörten es kontrolliert durch einen Federkörner.

Nachdem die Versorgungsöffnung gemacht wurde haben wir begonnen, den Erstzugang zu errichten. Dazu nutzten wir ein Rücklicht als Ansatzstelle für den Hydraulischen Spreizer, um die Heckklappe zu öffnen. Anschließend haben wir begonnen, dass Armaturenbrett mit Hilfe eines Hydraulischen Rettungszylinders von der eingeklemmten Person wegzudrücken.  Wir beendeten die Übung mit einer gemeinsamen Nachbesprechung, in der Fragen geklärt wurden und Wünsche für die nächste Übung geäußert wurden.

Geschrieben von Praktikanten Manuel Meinen und Florian Virnich - Hauptamtliche Kräfte am Freitag 2. Juni 2017

Weitere Bilder zum Bericht: